Kirchwerder 14.10.06


18. Walter-Buck-Gedächtnisturnier des RV Hansa Kirchwerder für
Alt-Herren-Radballspieler

Das AH-Radball-Turnier in Hamburg endete mit einer Überraschung. Die Favoriten Hans
Dohmeyer, Jochen Herrmann (beide Taube Hannover) und Helmut Odemann vom Veran-
stalter kamen nicht ins Endspiel. Auch Vorjahrssieger Günter Göttnauer (Wanderlust Nau-
rod) scheiterte bereits in der Vorrunde.

In Gruppe 1 begannen Hans Dohmeyer / Helmut Busch mit einem 3:3 gegen Ksink / Wen-
zel. Das 1:4 gegen Gerkensmeier / Friedrich war sicher nicht eingeplant. Aber mit einem
hohen Sieg über Neumann / Wunderling wäre der Einzug ins Endspiel noch möglich ge-
wesen. Nach 1:2-Rückstand versuchte "Hänschen" mit Alleingängen
das Spiel zu wenden.
Aber nach einem persönlichen Fehler  des Hannoveraners
schob Manfred Neumann zum
3:1-Endstand und damit zum Gruppensieg ein.


In Gruppe 2 sah es nach drei klaren Siegen für Herrmann / Stark nach einem Durchmarsch
aus.  Im Spiel gegen Parr / Dobbratz, die mit dem 1:1 gegen Göttnauer /
Hermans bereits
Punkte abgegeben hatten,  kamen Herrmann / Stark aber nicht
zu ihrem Angriffswirbel.
Nach starker Verteidigung gegen die Favoriten gelang 
Walter Dobbratz nach einem Kon-
ter mit einem Tretlagerschuss die Führung.
Auch nach dem Seitenwechsel fanden Herr-
mann / Stark nicht zu ihrem gewohnten
Spiel. Dobbratz schaffte nach schöner Vorarbeit
seines Partners Alwin Parr mit
einem weiteren Flachschuss die Vorentscheidung. Erst in
der letzten Minute ge
lang Volkmar Stark nach einem abgewehrten Eckball der Anschluss-
treffer.


Im Endspiel zwischen Neumann / Wunderling und Parr / Dobbratz gelang es trotz zahlrei-
cher Chancen keinem Team einen Treffer zu
erzielen. Im folgenden Entscheidungsspiel
erzielte Alwin Parr nach einem Vier-Meter-Ball
die Führung, die er kurz danach zum 2:0
ausbauen konnte. Als er 30 Sekunden
vor Schluss einen gegnerischen Angriff erfolgreich
stören und zum 3:0 ins leere
Tore einschieben konnte, war die Entscheidung gefallen.
Das  Gegentor zum
3:1-Endstand schaffte Manfred Wunderling erst fünf Sekunden vor
dem Abpfiff

 
  
Vorrunde  Gruppe 1                       Punkte       Tore     
 
1 Manfred Neumann / Manfred Wunderling 10 10 : 5  
ESV Wittenberge       RV All-Heil Lostau                    
2 Reinhard Ksink     / Uwe Wenzel         7     9 : 8  
KRTC Fürstenwalde     RV Fahrwohl Schweina                
3 Hans Dohmeyer   / Helmut Busch       4     11 : 11  
RC Taube Hannover     RSW Bremen                      
4 Kurt Gerkensmeier / Klaus Friedrich       4     8 : 9  
TSV Holsen         RV Fahrwohl Schweina                
5 Gerhard Damm / Hartmut Miersen 3 6 : 11  
  RV Wanderlust Naurod    RV Flensburg
               
                                               
Spielfolge:         (Spielzeit:  2 x 5 Minuten)                  
1. 1 - 4 = 2 : 2   6. 1 - 2 = 3 : 2              
2. 2 - 3 = 3 : 3   7. 3 - 4 = 1 : 4              
3. 1 - 5 = 2 : 0   8. 2 - 5 = 2 : 1              
4. 2 - 4 = 2 : 1   9. 1 - 3 = 3 : 1              
5. 3 - 5 = 6 : 1   10. 4 - 5 = 1 : 4              
                                               


Vorrunde  Gruppe 2                       Punkte          Tore  
1 Alwin Parr       / Walter Dobbratz     10     13 : 5  
  RC Jade Wilhelmshaven   RTC Merkur Hildesheim                
2 Jochen Herrmann / Volkmar Stark       9     20 : 7  
  RC Taube Hannover     RSV Lüblow                      
3 Günter Göttnauer / Udo Hermans       7     8 : 6  
  RV Wanderlust Naurod   RV Hansa Kirchwerder                  
4 Helmut Odemann / Siegfried Litschke     3     7 : 17  
  RV Hansa Kirchwerder   RSW Bremen                      
5 Jens Bischoff     / Rüdiger Leugner     0     5 : 18  
  RV Fahrwohl Warfleth   RC Taube Hannover                  
                                               
 Spielfolge                                     
1. 2 - 5 = 5 : 3   6. 2 - 4 = 10 : 1              
2. 1 - 4 = 3 : 2   7. 1 - 5 = 7 : 1              
3. 2 - 3 = 4 : 1   8. 3 - 4 = 3 : 1              
4. 4 - 5 = 3 : 1   9. 1 - 2 = 2 : 1              
5. 1 - 3 = 1 : 1   10. 3 - 5 = 3 : 0              
                                             
                                               
  Endspiele:                                    
9 / 10: Damm / Miersen - Bischoff / Leugner     2 : 2  
7 / 8 : Gerkensmeier / Friedrich - Odemann / Litschke     4 : 1  
5 / 6 : Dohmeyer / Busch - Göttnauer / Hermans     3 : 2  
3 / 4 : Herrmann / Stark - Ksink / Wenzel     7 : 1  
1 / 2 : Parr / Dobbratz - Neumann / Wunderling     0 : 0  
                                               
  Entscheidungsspiel (1 x 5 Minuten):                    
                                               
    Parr / Dobbratz - Neumann / Wunderling     3 : 1  
                                               
                                               


Die Spieler Udo Hermans (Kirchwerder) und Hartmut Miersen (Flensburg) nahmen zum ersten
Mal an einem Alt-Herren-Radball-Turnier teil.

Als Kommissäre stellten sich Günter Becht (Naurod), Erhard Heitmann (Kirchwerder), Jens
Bischoff (Warfleth) und Walter Dobbratz (Hildesheim) zur Verfügung.

Bei der abendlichen Siegerehrung in Schümann's Gasthaus wurde Jochen Herrmann für 17
erzielte Treffer vom Vorsitzenden Erhard Heitmann und von Sportwart Rolf Eggers mit dem
Torschützenpokal ausgezeichnet.
 

Walter Dobbratz



   Besucher: 72735