Hildesheim 16. 09 17


21. Alt-Herren-Radball-Turnier des
Radfahrer-Touren-Club "Merkur" Hildesheim



Aus Anlass seines 125-jährigen Bestehens hatte der RTC Merkur Hildesheim von 1892 e.V. zum
AH-Turnier eingeladen.


                             


                                         













   
                                 
 Spieler, Spielleiter, Zeitnehmer und Hallensprecher

Bei der Auslosung der Mannschaften durch Turnierleiter Walter Dobbratz wurden alle 14 Spieler-
namen in einen Lostopf geworfen: „jeder soll die Chance haben, Favorit Hubert Otto (SG Arheilgen)
als Partner zu bekommen".

Losglück hatte dabei der Hildesheimer Udo Mithöfer, der das Los „Hubert Otto“ zog.

Mithöfer / Otto zitterten sich in ihrem ersten Spiel aber nur zu einem 3:2-Sieg über Michael Martin /
Stefan Clemenz (beide RV Wanderlust Naurod). Sie führten zwar nach wenigen Sekunden bereits
mit 1:0, das Zusammenspiel klappte aber nicht. Erst Sekunden vor dem Schlusspfiff gelang Hubert
Otto nach einem gegnerischen Fehler das Siegtor. Danach lief es besser. Alle anderen Spiele wur-
den mit fünf oder mehr Toren gewonnen.

Das Spiel um Platz zwei haben Martin / Clemenz gegen den Hildesheimer Roland Schmidt (RTC
Merkur) und René Rath (RSV Solidarität Unseburg) knapp mit 2:0 gewonnen.

Pech bei der Auslosung hatte der zweitälteste Spieler Heinz Borg (66) vom RSV Selzen, dem der
älteste Spieler Lutz Steiner (77) vom Caputher RV zugelost wurde. Durch den 2:1-Sieg im ersten
Turnierspiel über Axel Ksink (Fürstenwalde) / Detlef Lachky (TSV Barrien) belegten sie den sechs-
ten Platz.

Pech im Spiel hatte der Fürstenwalder Reinhard Ksink, der bei der Abwehr eines Torschusses vom
Rad stürzte und sich so schwer am Bein verletzte, dass er nicht mehr weiterspielen konnte. Für ihn
sprang der Hildesheimer Wolfgang Tetau (RTC Merkur) ein. 
Er bildete dann mit dem gebürtigen Hil-
desheimer Andreas Born (RV All-Heil Bolanden), der seit vielen Jahren in der Pfalz lebt aber immer
noch Vereinsmitglied im RTC Merkur Hildesheim ist, ein Team. Sie gewannen drei ihrer letzten vier
Spiele und wurden Vierte.

Platz fünf belegten Kurt Gerkensmeier (TSV Holsen) und Volkmar Stark (RV Wanderlust Lüblow) mit
zwei Siegen.

Die Spielleiter Günther Göttnauer (Naurod) sowie Dieter Thoms und Walter Dobbratz (beide Hildes-
heim) hatten bei der sehr fairen Spielweise aller Teilnehmer ein leichtes Amt. Gelbe Karten gab es
nicht zu sehen und auch der z.Zt. im Fußball viel diskutierte „Videobeweis“ war nicht nötig. 
Günter
Becht (Naurod) stellte sich zusammen mit dem Hil
desheimer Thomas Rohde als Zeitnehmer zur
Verfügung. Der 17jährige Felix Schmidt fungierte wieder als Hallensprecher.

Die Siegerehrung hat Vorsitzender Robert Klar mit dem Radballfachwart des Radsportverbandes
Niedersachsen Stefan Huter aus Hahndorf beim Festabend zum Jubiläum des RTC Merkur im Diek-
holzener Gasthof Jörns vorgenommen. Beim Unterhaltungsprogramm, Musik, Tanz und diversen
Ehrungern hielten die meisten Gäste bis zum frühen Morgen durch.

Walter Dobbratz

Spielplan: (Spielzeit: 2 x 5 Minuten)


  1 A. Ksink / Lachky - Borg / Steiner =   1:2     12 Clemenz / Martin - Rath / Schmidt = 2:0  
  2 Born / R. Ksink - Rath / Schmidt =   0:7     13 A. Ksink / Lachky - Gerkensmeier / Stark = 1:4
  3 Mithöfer / Otto - Clemenz / Martin =   3:2     14 Born / Tetau - Mithöfer / Otto = 1:8
  4 Gerkensmeier / Stark - Borg / Steiner =   4:2     15 Clemenz / Martin - Borg / Steiner = 8:1
  5 A. Ksink / Lachky - Rath / Schmidt =   2:6     16  Gerkensmeier / Stark - Rath / Schmidt =  1:3  
  6 Born / R. Ksink - Clemenz / Martin =   1:5     17  A. Ksink / Lachky - Mithöfer / Otto =  1:9 
  7 Mithöfer / Otto - Gerkensmeier / Stark =   7:0     18 Born / Tetau - Borg / Steiner =  4:0 :
  8 Rath / Schmidt - Borg / Steiner =   9:2     19  Gerkensmeier / Stark - Clemenz / Martin =  1:4
  9 A. Ksink / Lachky - Clemenz / Martin =   4:8     20 Mithöfer / Otto - Rath / Schmidt =  5:0  
10 Born / Tetau - Gerkensmeier / Stark =  :3:2     21 A. Ksink / Lachky -  Born / Tetau 2:4 
11 Mithöfer / Otto - Borg / Steiner =   9:0              




 












 

Endstand

 

Pkt.

Tore

1

Udo Mithöfer

Hubert Otto

18

41:4

 

RTC Merkur Hildesheim

SG Arheilgen

 

 

2

Stefan Clemenz

Michael Martin

15 

29:10

 

RV Wanderlust Naurod

RV Wanderlust Naurod

 

 

3

Renè Rath

Roland Schmidt

12

25:12

 

RSV Unseburg

RTC Merkur Hildesheim

 

 

4

Andreas Born

Reinhard Ksink   *)

  9

13:24

 

RV All-Heil Bolanden

KRTC Fürstenwalde

 

 

5 Kurt Gerkensmeier Volkmar Stark    6
12:20
  TSV Holsen SV Wanderlust Lüblow    

6 

Heiz Borg  Lutz Steiner 

  3

  7:35 

 

RSV Selzen

Caputher RV

 

 

7

Axel Ksink

Detlef Lachky

  0

 11:33

 

KRTC Fürstenwalde

TSV Barrien

 

 

 

 

 

 


 

 

*)  ab Spiel Nr. 10: wg. Verletzung:

 

 

    Wolfgang Tetau  

 

 

RTC Merkur Hildesheim

 

 

 


 

   
   


 

 

   

 

   

Fotos unter "Bildergalerie / 2017 / Hildesheim"





   Besucher: 71501