Hildesheim 21.09.13


20. Alt-Herren-Radball-Turnier des
Radfahrer-Touren-Club "Merkur" Hildesheim



Zum 20. AH-Turnier in Hildesheim haben 20 Spieler gemeldet. Bei der Auslosung wurden
von Walter Dobbratz zehn Torleute in zwei Gruppen gesetzt und die Aussenspieler zugelost.


                                Spieler, Spielleiter, Zeitnehmer und Hallensprecher
 
Vorjahrssieger Hubert Otto (Arheilgen) blieb mit Partner Reinhard Ksink (Fürstenwalde) in der
Vorrunde mit vier Siegen und 30:8 Toren ungeschlagen. Jochen Herrmann (Hannover) und
Gerhard Damm (Naurod) erreichten mit einem knappen 2:1-Sieg über Danny Vanderstraeten
(Beringen/Belgien) / Werner Scholz (Hildesheim) Platz zwei und damit ebenfalls die Endrunde.

In der zweiten Vorrundengruppe mußte die Tordifferenz über Platz eins und zwei entscheiden.
Stefan Clemenz (Naurod) / Udo Mithöfer (Hildesheim) waren bei zehn Punkten um drei Tore
besser als Roland Schmidt (Hildesheim) und Michael Martin (Naurod).

Axel Ksink (Fürstenwalde) verletzte sich in seinem letzten Vorrundenspiel in der zweiten Halb-
zeit gegen Norbert Magel (Kleinlinden) / Jürgen Tamoszus (Leutersdorf) beim Stand von 0:1
schwer an der Wade. Er konnte das Spiel nicht beenden und mußte auch beim Platzierungs-
spiel um Platz neun passen.


 

Vorrunde Gruppe 1:

 

Pkt.

Tore

1

Hubert Otto

Reinhard Ksink

12

30:8

 

SG Arheilgen

KRTC Fürstenwalde

 

 

2

Jochen Herrmann

Gerhard Damm

  7

13:10

 

RC Taube Hannover

RV Wanderlust Naurod

 

 

3

Danny Vanderstraeten

Werner Scholz

  6

15:10

 

Beringen / Belgien

RTC Merkur Hildesheim

 

 

4

Günter Hoffmann

Renè Rath

  4

  8:20

 

TSG Haßloch

RSV Unseburg

 

 

5 Bert Tamoszus Heinz Borg   0
  6:24
  RTC Merkur Hildesheim RSV Selzen    

 

 

 

 

 

 

Vorrunde Gruppe 2:

 

Pkt.

Tore

1

Stefan Clemenz

Udo Mithöfer

  10

 20:5

 

RV Wanderlust Naurod

RTC Merkur Hildesheim

 

 

2

Roland Schmidt

Michael Martin

  10

 16:4

 

RTC Merkur Hildesheim

RV Wanderlust Naurod

 

 

3

Peter Johanni

Kurt Gerkenmeier

    4

 11:11

 

SG Arheilgen

TSV Holsen

 

 

4

Norbert Magel

Jürgen Tamoszus

    4

  8:14

 

RV Kleinlinden

RSV Leutersdorf

 

 

5 Axel Ksink

Volkmar Stark

    0    4:25
  KRTC Fürstenwalde SV Lüblow    

Platzierungsspiel um Platz neun:
   
B. Tamoszus / Borg - A.Ksink / Stark                       =  5:0 (kampflos)

Platzierungsspiel um Platz sieben:
                                   
Hoffmann / Rath - Magel / J. Tamoszus                   =  3:2

Platzierungsspiel um Platz fünf:
           
Vanderstraeten / Scholz - Johanni / Gerkensmeier  =  3:1

In der Endrunde konnten Herrmann / Damm kein Spiel gewinnen und mußten mit Platz vier
zufrieden sein. Die drei anderen Teams gewannen zwei ihrer drei Spiele und mußten jeweils
einmal den Gegnern den Sieg überlassen. Alle drei Mannschaften hatten sechs Zähler, die
Tordifferenz mußte entscheiden.

Schmidt / Martin hatten sich in ihrem letzten Spiel mit einem Kantersieg (12:2) über Herrmann
/ Damm ein gutes Polster angelegt, mußten aber hoffen, das die bis dahin ungeschlagenen
Clemenz / Mithöfer im letzten Turnierspiel keinen Punkt holen würden.

Dieses Endspiel war an Spannung nicht zu überbieten. Clemenz / Mithöfer lagen bald mit 2:0,
später 3:1 vorn. Hubert Otto schaffte aber den Ausgelich und sogar die 4:3-Führung. Als Udo
Mithöfer 30 Sekunden vor Schluß der Ausgleich gelang, schien der Turniersieg sicher. Aber
Hubert Otto schaffte in den Schlusssekunden durch einen verwandelten Viermeterball noch
den 5:4-Sieg. Reinhard Ksink hatte sich in der zweiten Halbzeit bei einer Abwehr den kleinen
Finger verletzt (gebrochen?), hat aber bis zum Schluß mit Schmerzen durchgehalten.

Beide Teams waren danach punkt- und torgleich und wurden so gemeinsam Zweite des Turniers.

Als Spielleiter waren Günter Göttnauer (Naurod), Michael Gebhardt (Sonnenberg) und Alfred
Braun (Arheilgen) angereist. Mit Dieter Thoms und Walter Dobbratz (beide Hildesheim) teilten
sich fünf Spielleiter (Kommissäre) die insgesamt 29 Spiele. Günter Becht (Naurod) stellte sich
bereits zum zweiten Mal als Zeitnehmer zur Verfügung. Hallensprecher Felix Schmidt (U17-Spie-
ler aus Hildesheim) hat trotz seiner Jugend routieniert die nächsten Spiele und die Ergebnisse
angesagt und die Spielleiter eingeteilt.

Endstand:
 

 
Punkte
Tore
1 Roland Schmidt
Michael Martin     6 19:8
 
RTC Merkur Hildesheim
RV Wanderlust Naurod
 
 
2
Hubert Otto
Reinhard Ksink
    6
 12:9
 
SG Arheilgen
KRTC Fürstenwalde
 
 
2
Stefan Clemenz
Udo Mithöfer
    6
 12:9
 
RV Wanderlust Naurod
RTC Merkur Hildesheim
 
 
4
Jochen Herrmann
Gerhard Damm
    0
  4:21
 
RC Taube Hannover
RV Wanderlust Naurod
 
 











Erste Fotos unter "Bildergalerie / 2013 / Hildesheim"


Ergebnisse Vorrunden hier

      Ergebnisse Endrunde hier




   Besucher: 69644