11. Treffen Freundeskreis 5.-8. Mai in Erlangen



Der
"FREUNDESKREIS ehemaliger Radballer mit Frauen"

hat sich 2016 zum elften Mal getroffen.
Vom 5. bis 8. Mai haben Brigitte und Heinrich Häusinger
das Treffen in Erlangen und Umgebung unter dem Motto

"Das schöne Frankenland" organisiert.

                            Fotos vom Treffen sind unter "Bildergalerie" zu sehen - weitere Fotos folgen


Das 11. Treffen im Detail:

Donnerstag, 05. Mai 2016:                                                                                                                                

  Bis 15.00 Uhr hatten die meisten Teilnehmer im Art-Hotel in Erlangen
  eingecheckt.

   Um 1Victoriabecken6.00 Uhr ging es mit dem Bus zur Führung
  durch den Botanischen Garten Erlangen.

                                                                                          
  Der A
bschluss des Tages fand bei herrlichem
  Wetter im Biergarten der Brauerei "Zum Stein-
  bach-Bräu" statt.
 
  

Freitag, 06. Mai 2016:     
                                                                                                                                                                              
Pünktlich um 10.00 Uhr stand der Bus zur Rundfahrt durch die Fränkische Schweiz vor dem Art-Hotel bereit.
Nach einem Halt bei der Burg Rabenstein im Ailsbachtal hatten Brigitte und Heinrich Häusinger - assistiert
von Manfred "Manni" Lang - einen Sektempfang vorbereitet.
Das Mittagessen war für uns im Landgasthof Bauernschmitt in Pottenstein angemeldet. 
                                                      
  Danach ging es zur Besichtigung der Teufelshöhle (eine Tropfsteinhöhle) in Potten-
  stein. Bei der etwa 45-minutigen Führung durch die 800 m langen, zum Teil sehr engen
  stollenartigen Gänge mit 407 Stufen - auf und ab, durch Geländer gesichert - waren
  prachtvolle Tropfsteine - bunt beleuchtet durch 330 LED-Lampen - zu bewundern.

  Nach dem anstrengenden Gang durch die Höhle und vor dem Abstieg zum Bus war im
  Terrassencafe noch Zeit für ein Eis oder einen Kaffee. Auf der Rückfahrt bestand
  noch die Möglichkeit die Wallfahrtsbasilika in Gößweinstein zu besichtigen.

                                                 
  Das Abendessen war im italienischen Restaurant "Peppino" des Art-Hotels vorbereitet.
  Danach war Zeit für Gespräche an Erinnerungen zu Begegnungen und Geschichten 
 
aus alten Zeiten.
  Die Häusingers überreichten dann allen Teilnehmern ein Weinpräsent zum Dank für die
  Teilnahme am Treffen in Erlangen.
   Helga's Marmelade war eine Erinnerung an frühere Alt-Herren-Turniere in Hildesheim.

 
Sonnabend, 07. Mai 2016:      
                                          
 

  Mit dem Bus ging es zuerst ins Altmühltal nach Essing zur 1986 erbauten und damals mit fast 190 mtr.
  längsten Holzbrücke
Europas. Sie überspannt als Fußgängerbrücke den Main-Donau-Kanal.  
  Nach einer deftigen Brotzeit in der "Kutscheralm" in Pollanten (Weißwurst oder Leberkäs)
folgte eine
  Treidelfahrt mit der "Alma Victoria" auf dem alten Main-Donau-Kanal, bei der ein Pferd das Boot zieht.

  Der Festabend fand im Saal der Gaststätte "Turnerbund" statt. Nach dem Buffet überraschten uns
  Heinrich und Brigitte Häusinger mit tollen Programmeinlagen und stimmungsvoller Musik.




Norbert Magel - assistiert von Alfred Braun - bedankte sich bei Brigitte und Heinrich Häusiger im Namen
aller Teilnehmer mit einem Blumenstrauss und einem Geschenk für die tollen Tage in Erlangen und Um-
gebung. Norbert übergab dann an beide den Erinnerungswimpel des Freundeskreises.

  Günter Becht bedankte sich dann "bei allen" dafür, das dieser
  "FRE
UNDESKREIS ehemaliger Radballer mit Frauen",
  an dessen Zustandekommen er wesentlich beteiligt war, seit inzwischen
  elf Jahren - "ohne Vorstand,.niemand hat ein Mandat" - hervorragend
  funktioniert. Einem Mann - "unserem Walter, er ist von Anfang an dabei,
  macht sich sehr viel Arbeit  mit der ganzen Geschichte"  - dankte er aber
  besonders für die geleistete Arbeit. Dafür hatte er einen Verzehrgutschein
  vom Gasthof Jörns in Diekholzen - "da kann er zu Fuß hingehen" - besorgt.
 
Zum Schluß überreichte Norbert Magel - "wir haben keine Fahne" - schon traditionell den Tischwimpel mit
Gravurschildern von allen bisherigen Veranstaltern - vom diesjährigen Ausrichter Erlangen an den zukünftigen
Ausrichter mit Axel und Reinhard Ksink in Fürstenwalde.      
 
                                                   

Sonntag, 08. Mai 2016:      
 
Am Sonntag bestand noch die Möglichkeit zur Besichtigung der Wasserräder in Möhrendorf. Nach dem
Mittagessen endete das Treffen mit dem Wunsch, sich im nächsten Jahr bei bester Gesundheit in Fürsten-
walde wieder zu treffen.

 
  Zur Information:
  Der  "FREUNDESKREIS ehemaliger Radballer mit Frauen"
 
ist eine lockere Verbindung ehemaliger Radballspieler.
  Es ist kein "Verein" mit Beiträgen oder sonstigen Verpflich-
  tungen - jeder ehemalige Radballer ist willkommen.

                           







                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

 





   Besucher: 70298