Offenbach 10.11.18


50.(?)  AH-Turnier am 10. 11. 2018 in Offenbach-Bieber

Bericht von Rolf Sandmann:

Zum neunten Mal veranstalteten wir am 10.11.2018 unser AH-Turnier als Georg-Jäger-Gedächtnis-Turnier. In diesem Jahr luden wir zum Jubiläumsturnier anlässlich des 50.sten AH-Turniers nach Offenbach. Bei den Recherchen zu diesem Jubiläum ist uns aufgefallen, dass wir uns irgendwann im Laufe der vielen Jahre verzählt haben. Das erste AH-Turnier datiert bereits aus dem Jahre 1966, seither wurde es ununterbrochen ausgetragen...  
Neben zwölf aktiven Ah'lern sind auch unzählige Ehemalige dem Ruf nach Bieber gefolgt, so dass wir eine gut gefüllte Halle aufweisen konnten! Sportlich ging es auf dem Spielfeld hoch her. Wie bei den AH-Turnieren üblich wurden die Mannschaften zusammengelost und die Losfee hat für eine Neuformierung der letztjährigen Siegermannschaft Thomas Michel/Hubert Otto gesorgt! Ebenfalls rein zufällig durch die Zulosung der Sportler zu ihren Mannschaftsnummern ergab es sich, dass das letzte Spiel des Tages auch ein Finalspiel um den Turniersieg war! Die sechs Teams traten in einer einfachen Runde "Jeder gegen Jeden" an und nach spannenden Wettkämpfen ergab sich folgende Situation vor dem letzten Spiel: Team-1 (Hagen Löser/Peter Kluge) haben bis auf ein Unentschieden alle Spiele gewonnen, Team-2 (Thomas Michel/Hubert Otto) kamen verlustpunktfrei in das Match. Recht lange blieb das Spiel offen, mit einer 1:0 Führung von Thomas und Hubert streckte sich das Spiel in offenem Schlagaustausch bis in die zweite Hälfte. Relativ spät fiel bei einem Eckball dann das 2:0. Und durch einen Abstauber beim anschließenden Sturmlauf von Hagen und Peter wurde der Sack zum 3:0 zu gemacht! 

Somit haben wir erstmals in der Geschichte des Georg-Jäger- Gedächtnis Turniers eine  POKALVERTEIDIGUNG. Die Siegerehrung fand direkt nach dem Turnier in der Sporthalle statt.

Einige Sportler und Ehemalige sind uns dann zu unserer Familienfeier des Vereins mit Büffet, Jubilarehrungen und Tombola gefolgt, so dass der Tag in den Räumen der Teutonia Hausen einen gemütlichen Ausklang fand!


von links: Hubert Otto, Thomas Michel, Rolf Sandmann


Weitere Fotos folgen nach Erhalt der unterschriebenen Datenschutzerklärungen, die Michael Gebhardt eingesammelt hat!

Spielplan: 
   
Spielzeit: 2  x  5 Min.       

Spielleiter:  Martin Clemenz (Rambach) und Norbert Magel (Kleinlinden)
      
1 Löser / Kluge
-- Rath / Goerz
=  2:0  
2 Michel / Otto -- Selzer / Lachky
=  5:1  
3 Völker / Paul -- Borg / Hoffmann
=  5:3  
4 Löser / Kluge -- Selzer / Lachky =  3:3  
5 Völker / Paul -- Rath / Goerz =  3:4  
6 Michel / Otto -- Borg / Hoffmann =  6:0  
7 Selzer / Lachky -- Rath / Goerz =  0:2  
8 Löser / Kluge -- Borg / Hoffmann =  3:0  
9 Michel / Otto -- Völker / Paul =  5:2  
10 Selzer / Lachky -- Borg / Hoffmann =  3:4  
11 Michel / Otto -- Rath / Goerz =  5:0  
12 Löser / Kluge -- Völker / Paul =  4:1  
13 Borg / Hoffmann -- Rath / Goerz =  2:2  
14 Völker / Paul -- Selzer / Lachky =  2:1  
15 Löser / Kluge -- Michel / Otto =  0:3  
                         



 
Der Endstand:   Punkte   Tore   
1. Hubert Otto Thomas Michel   15   24 : 3
  Arheilgen Wölfersheim              
2. 
Hagen Löser Peter Kluge   10   12 : 7
  Duiven / NL Kleinlinden          
3. Renè Rath Michael Görz     7     8 : 12
  Unseburg Schweina          
4. Manfred Völker Stephan Paul     6
  13 : 17
  Heddernheim Hochstadt          
5. Heinz Borg Markus Hoffmann     4     9 : 19
  Selzen Haßloch          
6. Stefan Selzer Detlef Lachky     1
    2 : 16
  Heddernheim Barrien          






   Besucher: 80395