Kleinlinden, 30.08.14


Bericht von der Internetseite der Radfahrervereinigung Gießen-Kleinlinden:   

11. Altherren-Radballturnier mit anschließendem Grillfest

Veröffentlicht am 31. August 2014 von Gerd Kloske

GIESSEN –
Sechs Mannschaften aus Nah und Fern kamen am Samstag zum 11. Alt-Herren-Radball-Turnier
der Radfahrervereinigung 1904/27 Gießen-Kleinlinden in die Sporthalle am Sportfeld, in der gut fünf Stunden
um den Turniersieg gekämpft wurde.
Aus Selzen in Rheinland-Pfalz , Wiesbaden-Rambach und Wiesbaden-Naurod, Sindelfingen, Hochstadt, Bün-
de (Niedersachsen), *)  Haßloch und aus Eltville kamen die ursprünglich zwölf angekündigten Spieler.
Kurz vor Auslosung der Paarungen für die Zweier-Teams erreichte Organisationsleiter und Spieler Norbert
Magel die kurzfristige Absage eines Teilnehmers, die er und sein Spielpartner Peter Kluge zu kompensieren
wussten.
Das Besondere an diesen Altherrenturnieren ist, dass die Mannschaften aus den Spielern ausgelost werden.
Das heißt, wenn zwei Spieler aus dem selben Verein gelost würden, wäre das purer Zufall. So kann man erst
nach den ersten Spielen ggf. einen Favoriten ausmachen.
     
*)  Korrektur:   Bünde liegt in NRW



Das alle zwei Jahre stattfindende Turnier und seine heiß umkämpften Spiele verfolgten auch die Gießener
Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz und Stadtverordnetenvorsteher Egon Fritz. “Ich bin aktive Radfah-
rerin. Was man alles mit einem Fahrrad machen kann, übersteigt jedoch meine Vorstellung”, gestand Grabe-
Bolz in ihrem Grußwort und ließ sich vom Vereinsvorsitzenden Gerd Kloske während der folgenden Spiele
in die Besonderheiten des Radball-Sports einweihen.

Den Sieg im 11. Alt-Herren-Radball-Turnier sicherte sich am Ende des gut fünfstündigen Spieltages das
Team Michael Martin (Wiesbaden-Naurod) und Peter Kluge
(Kleinlinden) vor Norbert Magel (Kleinlinden) der für einen feh-
lenden Teilnehmer mit wechselnden Partnern spielte und der
drittplatzierten Paarung Stephan Paul (Hochstadt) und Kurt
Gerkensmeyer (Holsen).

Bei der Siegerehrung wurden alle Spieler mit dem gleichen
Preis belohnt. In diesem Fall ein „Sixpack“ Porter mit einem
Glas, gespendet von der Giessener Privatbrauerei und eine
„Aale Worscht“.



Im Anschluss folgte das traditionelle Vereinsgrillfest auf dem Gelände der Geschäftsstelle des Vereins, zu
dem auch die Spieler mit ihrer Begleitung eingeladen waren.

Spielplan:                   
1.  
  2 - 4 =  8 : 1  9.    3 - 5 =  3 : 1
2.  
  5
- 6 =  3 : 2 10.    1 - 6 =  8 : 2
3.  
  1
- 3 =  5 : 0 11   2
- 5 =  6 : 3
4.  
  4
- 6 =  4 : 2 12.    3
- 4 =  3 : 3
5.  
  2 - 3 =  1 : 1 13.    1
- 2 =  4 : 1
6.     1
- 5 =  4 : 0 14   3
- 6 =  4 : 2
7.     2
- 6 =  4 : 3 15.    4
- 5 =  4 : 3
8.     1  - 4 =  5 : 1
 

           




 
Der Endstand:   Punkte   Tore
1 Michael Martin Peter Kluge
  15   26 :  4
  Naurod Kleinlinden          
2 Norbert Magel versch. Spieler   10   20 : 12
  Kleinlinden            
3 Kurt Gerkensmeier Stephan Paul     8   11 : 12
  Holsen Hochstadt          
4 Gerhard Damm Manfred Braun     7
  13 : 21
  Naurod Selzen          
5 Josef Erb Heinz Borg     3   10 : 19
  Sindelfingen Selzen          
6 Manfred Kloske Günter Hoffmann     0
  11 : 23
  Eltville Haßloch          



   Besucher: 71501