Neues vom Freundeskreis AH-Radball


   
          Günter Becht informiert:


Liebe Freunde vom „Freundeskreis ehem. Radballer mit Frauen“. 

Wir haben lange nichts voneinander gehört. Warum das so ist, wird Jedem bekannt sein. Seit dem letzten Treffen im Jahr 2019 ist vieles passiert und wir konnten uns leider nicht in der gewohnten Form mit ca. 50 Personen treffen. Auch sind einige unserer Freunde nicht mehr unter uns. Albert Menge, Rolf Eggers, Friedhilde und Edgar Schmidt, Eberhard Wolf, Gisela Kraft, Günter Diebold, Alex Hannecke und zuletzt Helmut Busch sind leider schon verstorben. Wir mussten leider die Treffen 2020 und 2021, obwohl schon mit viel Aufwand vorbereitet, wieder absagen.                      

Im Hintergrund  wurden fleißig alle Szenarien durchgespielt. Toni Leber hatte in Mainz ein tolles Programm für 2020 zusammengestellt, Alfred Braun hatte für 2021 geplant. Aber die Pandemie funkte  immer wieder dazwischen. In kleinen Gruppen fand man sich regional immer mal zusammen und schmiedete Pläne, aber wie schon erwähnt, es konnte  nicht weiter geplant werden. Die Freunde aus Gießen (Norbert und Marion), aus Eltville (Manfred und Helga) sowie aus Naurod (Günter und Hildegard) trafen  sich insgesamt 3x an neutralem Ort in Bad Homburg um zu beraten und es wurden auch Angebote von Hotels bzw. Reiseveranstaltern eingeholt. Manfred und  Günter waren bei Toni in Hechtsheim, Alfred Braun wurde telefonisch  kontaktiert. Aber alle Mühe macht diese Pandemie zunichte. Nun hoffen wir, dass uns Corona  irgendwann verlässt bzw. soviel Spielraum lässt, dass wir uns wieder treffen können. Wir versprechen euch, wir bleiben am Ball und hoffen für uns alle, dass wir dann loslegen können.

Bleibt bitte gesund! Wir wünschen euch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Liebe Grüße aus Gießen, Eltville und Naurod.    


 



Veröffentlicht am:
14:48:03 02.12.2021 von Walter Dobbratz

Letzte Aktualisierung
15:50:48 02.12.2021



   Besucher: 101417